Undervolting mit EVGA X1 Precision anstatt MSI Afterburner

Ersteller
Achill-X2
New Member
  • Beiträge insgesamt : 2
  • Bonuspunkte : 0
  • Beigetreten: 2021/08/13 23:20:38
  • Status: offline
  • Ribbons : 0
2022/08/05 22:43:10 (permalink)
Guten Morgen EVGA Community,
 
das Thema Undervolting ist mir mit Hilfe des MSI Afterburners bekannt. Nun würde ich meine neue EVGA XC3 Ultra gerne mit dem EVGA hauseigenen Tuner X1 Precision undervolten, da passend zur Grafikkarte. Es geht mir um Vermeidung der Lastspitzen, das Sparen von Energie und um eine kühlere GPU. Das Thema ist ja populär und bekannt. Nach Forenrecherche scheint 850 mV bei max. 1800 MHz ein unkritischer und guter Ausgangswert für weiteres Feintuning zu sein. Erster Unterschied ist, dass beim Afterburner die Kurve erst ab 700 mV beginnt. Mittels Afterburner würde man einfach die gesamte Kurve (ab 700 mV??? mehr sieht man ja nicht) nach unten schieben, dann bei der Zielspannung den maximalen Takt einstellen (850 mV bei 1800 MHz) und auf übernehmen klicken. Dann wäre die Kurve nach unten verschoben und ab 1800 MHz bei 850 mV gekappt also horizontal. Die VF-Curve von X1-Precision geht jedoch bis runter bis auf 400 mV läuft bis 450 mV horizontal und beginnt dann anzusteigen. Man sieht hier also alles. Die gesamte Kurve wie bei Afterburner verschiebt man hier sicher nicht, da dann auch die Mindestspannungen abgesenkt würden. Nun meine Überlegungen und der gedankliche Transfer zu X1-Precision: Ich habe in der VF-Curve hier alle Punkte ab 850 mV markiert, dann diesen Kurventeil nach unten geschoben bis der höchste Punkt unter den 1800 MHz liegt und dann den einzelnen Punkt bei 850 mV auf 1801 MHz gezogen und danach auf "Apply" gedrückt. Die Kurve ist nun fertig und der GPU-Takt ab 850 mV auf 1801 MHz begrenzt. Ich habe den passenden Screenshot beigefügt. Hier macht mich aber eines stutzig. Wenn ich auf den Punkt bei 850 mV klicke zeigt er mir auf der Y-Achse der VF-Curve 2009 MHz an, obwohl der Punkt auf der Y-Achse auf 1800 MHz liegt. Ist das ein Programmfehler der VF-Curve oder verstehe ich hier etwas falsch? So möchte ich jedenfalls keine Tests fahren und bin wieder auf "default" zurückgegangen. Wäre schön, wenn hierzu jemand einen Rat hätte.
 
P.S.: Wenn man sich die Kurve so ansieht fällt auf, dass die Steigung bis 700 mV nahezu konstant ist und erst dann in einen Kurvenverlauf übergeht. Wäre es dann sinnvoll ab 700 mV bis 850 mV auch einen linear ansteigenden Verlauf zu erwirken? Dann wäre der anstieg ab 850 mV nicht so drastisch.
 
Vielen euch allen schon mal im Voraus!
#1

1 Antowrten ähnliche Threads

    Achill-X2
    New Member
    • Beiträge insgesamt : 2
    • Bonuspunkte : 0
    • Beigetreten: 2021/08/13 23:20:38
    • Status: offline
    • Ribbons : 0
    Betreff: Undervolting mit EVGA X1 Precision anstatt MSI Afterburner 2022/08/05 22:48:57 (permalink)
    Hallo nochmal,
     
    irgendwie ist mein Bild nicht hochgeladen worden und wenn ich hier im Antwortfenster auf "Foto anfügen" klicke will da Programm eine "Foto URL"??? Könnte Ihr die Frage auch ohne Bild nachvollziehen?
    #2
    Wechseln zu:
    © 2022 APG vNext Trial Version 5.5
  • Back to Mobile