Video-Rechner auf der Basis eines EVGA P55 FTW aufrüsten?

Ersteller
brainfoxvideo
New Member
  • Beiträge insgesamt : 1
  • Bonuspunkte : 0
  • Beigetreten: 2021/03/08 10:32:41
  • Status: offline
  • Ribbons : 0
2021/03/08 15:11:57 (permalink)
Hallo Ihr Hardware-Spezialisten,
 
ich bitte die Grafik- und Video-Experten unter Euch um fachmännische Unterstützung. Ich habe einen Videorechner, der etwas in die Jahre gekommen ist, aber immer noch sehr leise und stabil läuft. Der Rechner läuft auf Basis des EVGA P55 FTW-Motherboards. Da die Video- und Bildbearbeitungs-Software inzwischen leistungs-hungriger wird,  brauchen die Rendering- und Konvertierungs-Prozesse verhältnismäßig viel Zeit, insbesondere bei Multi-Cam-Prozessen, Blenden und Effekten. Ich verarbeite überwiegend FullHD-Rohmaterial, - kein 4K oder 8K-Material.
Ich habe bereits ein neues RAM-Kit bestellt, um den Arbeitsspeicher von 8GB auf 16GB zu heben, siehe unten. Besser wären 32GB, aber das kann das P55 FTW nicht, oder ...???
Ich möchte, wenn möglich und mit Eurer fachkundigen Hilfe, den aktuellen Rechner aufrüsten. Ziel ist es, die Bearbeitungsprozesse wieder flüssiger zu machen und zu beschleunigen. Welche Komponenten eignen sich, um die Leistung der Hardware zu steigern? Ich bin für alle geeigneten Vorschläge offen.
Vielen Dank im Voraus, Maria (brainfoxvideo)

Hier sind die relevanten Details des aktuellen Systems:
Hardware in großem Tower mit ausreichend Kühlung:
Mainboard: EVGA P55 FTW
CPU: Intel Socket 1156 Processor
2x Core i7 875K - 2.93 GHz
Graka: 2 Stück EVGA GeForce 660 GTX Sli
RAM: 16GB-Kit HyperX HX316C10F 1600MHz DDR3 CL10 240-pin
(zuvor: 8GB-Kit Kingston KHX1600C10D3B1K2)
Netzteil: EVGA 750 W 
Speicher total: 7x à 1TB, plus 5TB im RAID
 
BS: Windows Pro10 64-bit, 
Videoschnitt-Software: Magix Video ProX, Musik-Editor: Magix Samplitude und Magix MusikMaker,
Grafik- und Fotobearbeitung: PhotoShop CS.
die restliche Software ist weniger leistungshungrig.
------------------
#1

0 Antworten ähnliche Threads

    Wechseln zu:
  • Back to Mobile