Heißes ThemaRTX 2080 XC wird auf einmal heißer bzw. ist SEHR laut geworden

Ersteller
lipt00n
New Member
  • Beiträge insgesamt : 6
  • Bonuspunkte : 0
  • Beigetreten: 2018/12/02 06:04:20
  • Status: offline
  • Ribbons : 0
2020/04/17 09:57:50 (permalink)
Die Lüfter meiner RTX 2080 XC dreht seit zwei, drei Wochen kurzzeitig total auf (ab 79°C), was mich in puncto Lautstärke fast vom Hocker bläst. Ich habe baulich am Gehäuse oder sonstigen System nichts geändert, auch an der Platzierung im Zimmer/am Schreibtisch hat sich nichts verändert. Eine Öffnung der Seitenwand bringt auch keine großartige Besserung, sie verzögert nur bzw. erhöht die Intervalle im Sekundenbereich, in denen die Lüfter hochdrehen.
Die Temperatur liegt im Idle (Desktop) bereits in den hohen 50ern, ich habe auf den Screenshots kurz Borderlands 3 und danach Battlefield V angeworfen, um ein paar Werte zu haben. Dazu sei aber gesagt: Die Raumtemperatur lag bei relativ kühlen 20°C und das System war noch nicht aufgeheizt. Die permanenten 77-79°C auf den Messdaten erhöhen sich während längeren Spielesessions (schon nach ca. einer halben Stunde) auf bis zu 83°C und dementsprechend noch mehr "Hopping" der Lüfterdrehzahl. 
Ich habe die Karte seit Dezember 2018 im Einsatz und sie lief bis vor zwei, drei Wochen auch recht leise und definitiv kühler. Auf jeden Fall so kühl, dass der große Sprung in der Lüfterdrehzahl nicht aufgetaucht ist, also definitiv unterhalb von 78°C, auch nach mehreren Stunden unter Last, problemfrei. Die Lüfter standen im Desktopbetrieb auch mal still, was ja ein Feature der Karte ist, mittlerweile drehen sie auch hier dauerhaft, wenn auch nur mit 300-400 rpm und somit recht leise. 
Nach Sichtkontrolle bei offenem Gehäuse dreht sich auch alles wunderbar, kein Schleifen oder Eiern der Rotoren o.ä. Die Karte ist annähernd staubfrei, so wie der Rest der Peripherie auch (ein Hoch auf Fractals Staubfilter). Das war mein erster Verdacht.
Ein Testlauf der verschiedenen Lüfterkurven über Precision X brachte auch keine Besserung. 
Verbaut ist die Karte auf einem Aorus X470 Gaming 5 Wifi mit einem Ryzen 5 2600X (vom Macho gekühlt) in einem Fractal Define R5 mit 2x 140mm vorne Einlass und 1x 140mm hinten oben Auslass, was bisher ohne Probleme funktionierte.

Der Symptomatik nach zu urteilen, verdächtige ich mittlerweile die Wärmeleitpaste, die mir ausgetrocknet oder anderweitig in Mitleidenschaft gezogen zu sein scheint. Ich schäme mich ein bisschen, dabei über eine RMA nachzudenken, auf der anderen Seite traue ich mich nicht 100%ig, den Lüfter selbst zu demontieren und die Paste zu tauschen (vom Preis hochwertiger WLP mal abgesehen). 

Im Moment ist es "nur" so, dass mich der Lärm unfassbar nervt (auch durch Kopfhörer durch, auch durch mein Mikrofon hörbar im Voicechat). Bei einer weiteren Verschlechterung der Kühlleistung habe ich aber Angst, zu viel Leistung zu verlieren, weil die Karte im Temperaturlimit hängt und sich runterdrosselt. Ich will echt nicht kleinlich sein, aber bei guten 750 EUR Investition will ich mich mit dem jetzigen Zustand auch irgendwie nicht zufrieden geben.

Was kann man tun? Wie wäre das weitere vorgehen? Gibt es irgendwas, was ich eventuell übersehen haben könnte? Wie gesagt, dieses verhalten tritt erst seit wenigen Wochen auf, vorher war die Karte leiser und kühler.

Danke!

Liebe Grüße aus Frankfurt
Lipt00n
 
 
Borderlands 3 in GPU-Z (man beachte die hüpfende Lüfterkurve unter Fan 1 Speed (RPM)

 
Min/Max in HWMonitor (Borderlands 3)

 
 
Battlefield 5 in GPU-Z (man beachte die hüpfende Lüfterkurve unter Fan 1 Speed (RPM)
 

 
Min/Max in Battlefield 5 bei HWMonitor
 

Angehängte Bilder

#1

2 Antworten ähnliche Threads

    Sajin
    EVGA Forum Moderator
    • Beiträge insgesamt : 9
    • Bonuspunkte : 0
    • Beigetreten: 2017/03/20 23:48:29
    • Status: offline
    • Ribbons : 197
    Betreff: RTX 2080 XC wird auf einmal heißer bzw. ist SEHR laut geworden 2020/08/11 16:53:06 (permalink)
    Ich würde die Karte auseinander nehmen und die Wärmeleitpaste ersetzen, da durch das Ersetzen der Wärmeleitpaste die Garantie Ihrer Karte nicht erlischt, solange Sie die Platine dabei nicht beschädigen.
    #2
    lipt00n
    New Member
    • Beiträge insgesamt : 6
    • Bonuspunkte : 0
    • Beigetreten: 2018/12/02 06:04:20
    • Status: offline
    • Ribbons : 0
    Betreff: RTX 2080 XC wird auf einmal heißer bzw. ist SEHR laut geworden 2020/08/21 11:50:46 (permalink)
    Ich habe die (trockene) Original WLP durch einen hochwertigen Ersatz getauscht, was den Fehler anscheinend beseitigt hat. Ich wollte auch die Pads tauschen, habe aber den mittleren Frame nicht von der Platine lösen können (habe mich nicht getraut, NOCH mehr Kraft aufzuwenden). an der Stelle, an der diese Metallplatte auf dem Frame sitzt (die dann Kontakt via Pad zum Kühlkörper hat) saß alles bombenfest. Musste also auf den Tausch der Pads verzichten, die liegen jetzt hier als Totkauf in der Schublade...

    Ich bin froh, dass es wieder funktioniert. Hatte jetzt aber auch viel Leid damit. Eine RMA, bei der die Austauschkarte nach einem Tag defekt war und dann direkt wieder zurück ging (statt meiner, mit dem Temp-Problem). War dann auf eigene Kosten, auf denen ich sitzen geblieben bin. Also 16 EUR Porto bezahlt, um mit der gleichen Karte wie vor der RMA hier zu sitzen. Auf meine Fragen beim Support (via Mail und telefonisch) ob ich einen Retourenschein oder eine Erstattung bekomme, bekam ich nie eine Antwort. War ja schließlich nicht meine Schuld, dass man mir eine defekte Karte zuschickt.
    Naja, die Paste und die Pads haben mich jetzt zusammen auch 22 EUR gekostet + die Arbeit die drinsteckt. Macht 38 EUR für eine Karte, auf die ich 5 Jahre Garantie habe (dank Verlängerung), wo mir jetzt aber an allen Ecken und Enden vom Support geraten wurde, den Fehler doch einfach selbst zu beheben. Ich bleibe ein bisschen verlassen und enttäuscht zurück, schließlich war der gute Service mein eigentlicher Kaufgrund für eine EVGA Karte. Das ich jetzt bei einem Produkt für über 700 EUR noch 38 EUR aus der eigenen Tasche drauflegen musste, finde ich blöd. Klar, eine erneute RMA hätte mir Paste und Pads erspart, aber die 16 EUR für das Rückporto fühlen sich wirklich unangenehm an.
    #3
    Wechseln zu:
  • Back to Mobile